Zeichen Und Wunder: Aus Den Annalen Des Wahns by Charles Mackay

Page Updated:
Book Views: 23

Author
Charles Mackay
Publisher
Date of release
Pages
0
ISBN
9783821840864
Binding
Illustrations
Format
PDF, EPUB, MOBI, TXT, DOC
Rating
5
74

Advertising

Get eBOOK
Zeichen Und Wunder: Aus Den Annalen Des Wahns

Find and Download Book

Click one of share button to proceed download:
Choose server for download:
Download
Get It!
File size:5 mb
Estimated time:1 min
If not downloading or you getting an error:
  • Try another server.
  • Try to reload page — press F5 on keyboard.
  • Clear browser cache.
  • Clear browser cookies.
  • Try other browser.
  • If you still getting an error — please contact us and we will fix this error ASAP.
Sorry for inconvenience!
For authors or copyright holders
Amazon Affiliate

Go to Removal form

Leave a comment

Book review

In der Geschichte des Aberglaubens, bei der Ausbreitung von Sekten, im Mechanismus der Spekulation und beim Aufstieg von politischen Heilslehren - überall scheint das folgende Gesetz zu gelten: je unwahrscheinlicher ein Versprechen. desto leichter wird ihm Glauben geschenkt; je absurder eine Behauptung. desto mehr Anhänger wird sie finden. Einer der ersten, denen das auffiel, war der viktorianische Aufklärer Charles Mackay. Er nahm sich vor, die epidemische Ausbreitung von Wahnvorstellungen zu untersuchen und ging daran, eine Reihe von Fallgeschichten zu recherchieren. So die holländische Tulpen-Manie des siebzehnten Jahrhunderts, die am Anfang der europäischen Börsengeschichte stand, und das verheerende Währungsexperiment des genialen Reformers und Hochstaplers John Law, der das Paris Ludwig XIV. in einen phantastischen Taumel versetzte. Aber auch von Wahrsagern, Alchemisten und Magnetiseuren weiß Mackay zu berichten. Sein amüsantes und kenntnisreiches Buch rollt nicht nur einige verdrängte Kapitel aus der europäischen Kultur- und Wirtschaftsgeschichte auf. Es hat auch einer Gegenwart manches zu bieten, die - wie sich am Spekulationsfieber der achziger Jahre und an der Blüte esoterischer Wunderheiler zeigte - nichts dazugelernt hat. Charles Mackay, dessen übrige Werke heute vergessen sind, kam 1814 in Perth zur Welt, gab verschiedene Zeitschriften heraus und berichtete für die Times über den amerikanischen Bürgerkrieg. Er starb 1889 in London.


Readers reviews